Sicherheitsinspektionen

Jährliche Inaugenscheinnahme der Gasinstallation (Hausschau)

Durch die jährliche Inaugenscheinnahme sollen offensichtliche Mängel durch den Betreiber bzw. durch einen von ihm Beauftragten rechtzeitig erkannt werden und somit die Möglichkeit für rechtzeitige Instandsetzungsmaßnahmen gegeben werden.
Umfang und Ausführung der jährlichen Hausschau regelt das Arbeitsblatt G 600 (DVGW TRGI 2008).

Die Ausführung vornehmen dürfen u.a. auch die Betreiber selbst, allerdings ist auf korrekte Dokumentation und vollumfängliche Ausführung der Inspektionen zu achten / hinzuweisen.

Gebrauchsfähigkeitsermittlung im 12-Jahres-Rhythmus

Die Gebrauchsfähigkeitsermittlung der in Betrieb befindlichen Gasinstallationen, muss seit April 2008 verbindlich durchgeführt werden. Die Ausführung dürfen nur gemäß DVGW Arbeitsblatt G 1020 und G 600 zugelassene Fachunternehmen bzw. die Netzbetreiber selbst vornehmen.
Der Betreiber (Gaskunde) hat diese Dienstleistungen zu beauftragen und auf korrekte Ausführung in Umfang und Form zu achten (Dokumentationspflicht beim Betreiber).

Die Gebrauchsfähigkeitsermittlung umfasst die folgenden Tätigkeitsbereiche, welche detailliert im einschlägigen DVGW-Regelwerk festgeschrieben sind:
• Sichtprüfung (identisch mit Hausschau)
• Funktions- und Dichtheitsprüfung aller Absperr- und Sicherheitsarmaturen und Sicherheitseinrichtungen
• Leckmengenmessung der Gas-Leitungsanlagen
• Funktions- und Sicherheitsüberprüfung sämtlicher angeschlossener Gasgeräte
• Überprüfung der Aufstellbedingungen, der Verbrennungsluftversorgung sowie der Abgasabführung sämtlicher angeschlossener Gasgeräte.

Über die Ergebnisse der Gebrauchsfähigkeitsermittlung ist ein entsprechendes Prüfprotokoll anzufertigen und entsprechend zu archivieren, außerdem sind Leitungen ggfs. entsprechend zu kennzeichnen.

Fazit für die Betreiber UND die Fachfirmen:

Nach Einführung der neuen DVGW TRGI 2008 bei Netzbetreibern, Bezirksschornsteinfegern und SHK-Fachfirmen, gilt es nun die Betreiber (Gaskunden) über die geänderten Anforderungen der Verordnung zu informieren, um die Maßnahmen im Sinne der Gas-Sicherheit zeitnah umzusetzen!

Es gilt dabei zu prüfen, ob für den Bestand an Gasinstallationen, welcher seit mehr als 12 Jahren in Betrieb ist, entsprechende Prüf-Dokumentationen beim Betreiber bzw. Vertragsinstallationsunternehmen existieren bzw. ob solche Gebrauchsfähigkeitsprüfungen überhaupt ordnungsgemäß durchgeführt wurden. Sollte dies nicht der Fall sein, sollten entsprechende Überprüfungsmaßnahmen seitens des Betreibers veranlasst werden.